(48) Neuste Kaffeetrends – Oder: Oma weiß, was gut ist

Der digitalen Stadtkarte zufolge scheinen wir in einem Haus zu wohnen, das zugleich die Filiale eines kultigen Kaffeehauses beherbergt. Das löste bei der deutschen Verwandtschaft eine gewisse Bewunderung, möglicherweise sogar Neidgefühle aus. Diese konnte ich schnell entschärfen: Selbst wenn ich in diesem Haus wohnen würde, könnte ich mir dort keine Einkehr leisten. Kaffee auswärts? Das Pulvergetränk wird selbstverständlich zuhause zu sich genommen!
Nach wochenlangem Sparen, wegen Weihnachten und aufgrund der finanziellen Entlastung durch die Klopapierlieferung, war es mir heute allerdings möglich, mir ausnahmsweise einen Kaffee in der City zuzugestehen. Darauf hatte ich mich schon lange gefreut. Und was musste ich feststellen? Da fährt man extra nach Manhattan rein um einen möglichst trendigen Kaffee kredenzt zu bekommen, und was erhält man? Einen mit dem ollen Filterhalter von Hand Aufgebrühten, wie ihn meine Mutter schon seit über 50 Jahren zubereitet. Wusst ich´s doch, dass die wahren Trendsetter im Dorf zuhause sind.

kaffee1

Kaffee2einfach schwahnsinnig schön…