(123) Nehmen Sie wenn´s geht Platz – Oder: Normale Sitzgelegenheiten sind nichts für New Yorker

Ein Spaziergang entlang einer Serie teils herrlich inadäquater Sitzbänke im Brooklyn Bridge Park. Viele der organgefarbenen Frechheiten habe ich gefunden ohne sie gesucht zu haben. Und einige habe ich wohl verpasst.  Absperrbänder und Erdaushub sind nämlich nicht Bestandteil der Kunst, sondern eher Vorboten von deren bevorstehender Deinstallation – die Ausstelllung endet dieser Tage. Schade eigentlich! Der verantwortliche dänische Künstler Jeppe Hein lebt übrigens in Berlin. Schöne Grüße nach Deutschland!