(198) Eier Benedict – Oder: Kalorien mit Kalorien

Beim Sonntagsausflug entdecke ich in meinem Lieblingscafé „Eier Benedict“ auf der Speisekarte. Das ist ja lustig. So heißt der Mann von einer Freundin hier und es ist nicht gerade der häufigste Vorname, nehme ich an. Ich schreibe dieser Freundin eine Textnachricht „Heute Eier Benedict im Café Astor“. Eine Bild von der Speisekarte mache ich auch gleich. Beim Abschicken zögere ich kurz. Könnte ja ein bisschen zotig rüberkommen. So meine ich es gar nicht, ich finde es nur lustig. Dann drücke ich auf „senden“, denn ich weiß, die Empfängerin versteht das schon.
Die Antwort lässt nicht lange auf sich warten. Eier Benedict würden super schmecken, schreibt sie, sie hätte das Gericht schon öfter gegessen, im Café Astor und überall sonst. Es ist nämlich ein Standardgericht over here. Und ja, sie findet das auch lustig.
Oh…! Wieder was gelernt.

Und was ist das jetzt, „Eier Benedict“?

Zwei Scheiben Röstbrot, darauf Schinken oder Speck, je ein gekochtes Ei und das Ganze an – Achtung!  – Sauce Hollandaise. Darauf muss man erst mal kommen. Guten Appetit.

benedict
„Eggs Benedict“ (pixabay)