(258) Rätsel – Oder: Wofür braucht man diese Säcke?

Auf ihre KiTa lässt Frau Life Science nichts kommen. Es ist die beste – das mal vorab.

Trotzdem wundert man sich als Besucher über ein paar Säcke, die am Haupteingang der Betreuungseinrichtung liegen. Der Eingangsbereich dient den Kindern zugleich als „Patio“, also als Hof zum Spielen. Seit Monaten liegen die Säcke da. Das sieht folgendermaßen aus:

 


Warum also jetzt dieses Etwas auf einer offiziellen Spielfläche?

a) Es ist das Streumaterial vom vergangenen Winter, für das es keinen anderen Platz gibt.

b) Es handelt sich um Sand für einen Spielbereich, der bis jetzt noch nicht genehmigt ist.

c) 
Sandsäcke werden bei Regen von außen vor der Tür gestapelt, damit kein Wasser in die KiTa eindringt.

Die richtige Lösung heißt natürlich c). Darum kommt auch bei jedem einzelnen Regentag eine Mail vom Leitungsteam der KiTa, dass man als Elternteil heute bitte die Hintertür nutzen möge, da das Gebäudemanagement Sandsäcke vor den Haupteingang gelegt und diesen unbenutzbar gemacht hat. So soll vermieden werden, dass Regenwasser eindringt. Dass dieses geschehen könnte, ist durchaus wahrscheinlich, zumal der Innenhof quasi einen Trichter bildet, der das gesamte Regenwasser der Freifläche zur Eingangstür leitet.
Sobald es aufklart, versichern die Mitarbeiter dann immer, würden die Sandsäcke entfernt werden und man könne den Eingang wie gewohnt nutzen. Vielen Dank für die Mithilfe.

Mit solchen baulichen Mängeln müssen sich Privatleute und Dienstleister hier rumschlagen. Obwohl es nicht das schlechteste und nicht das älteste Gebäude der Insel ist. Das ist normal. Und alle nehmen es mit Fassung hin. Frau Life Science stört´s auch nicht. Aber sie muss ja auch nicht selber die Säcke hinlegen.