(305) Ein Buch, viele Buchens – Oder: Grammatik für Profis und solche, die es werden wollen

Faszinierend, wenn Kinder sprechen lernen. Da kann man Life Science vom Feinsten betreiben. Wie man aus der Sprachwissenschaft weiß, lernen Kinder das Sprechen nicht durch simples Nachplappern, sondern sie bilden ihre Sätze schon früh anhand verinnerlichter grammatischer Regeln. Dass die Kinder Regeln folgen, sieht man an ihren Fehlern. Sie sind so systematisch. So werden alle Verben werden erstmal gnadenlos regelmäßig konjugiert. „Hab ich den Ball geschmeißt“, heißt es dann, nach weiterem Erkenntnisgewinn: „Hab ich geschmisst“.

Auch die Mehrzahl-Bildung ist eigenwillig. Was ist die Mehrzahl von „die Wäsche“ ? Fragen Sie einen Zweijährigen: „ganz viele Wäschens“.

Wie es richtig heißt, das lernt er noch. Im Englischen hilft ihm dabei ein Buch: „One Foot, Two Feet – An EXEPTIONal Counting Book“, erhältlich im Fachhandel. Auch der Caregiver lernt noch was beim Vorlesen.

Buch

Zu sehen ist in diesem Buch immer zuerst ein „Gegenstand“ durch ein rotes Fenster, beim Umblättern kommen weitere Vertreter zum Vorschein, sodass die Mehrzahlbezeichnung ins Spiel kommt. Nette Idee, schön umgesetzt.

 

 

Das ist noch einfach…

Aaaaaber… Wie sieht`s bei diesen Wörtern aus? Raten Sie mal!
Die richtige Lösung folgt weiter unten.

 

one mouse      –      three …?

one goose      –      four …?

one snowman      –      five …?

one die      –      six …?

one ox      –      seven …?

one octopus      –      eight …?

one tooth      –      nine …? 

one person      –      ten …? 

 

 

Auflösung


three mice

four geese

five snowmen

six dice

seven oxen

eight octopi* , heißt es im Buch

nine teeth

ten people 

*Octopi ist eher falsch, weil das Wort  gar nicht lateinischen Ursprungs ist. Aber es wird schon so lange falsch gesagt, dass es inzwischen als auch richtig gilt. Noch richtiger wäre octopuses / octopodes (Oktopusse, Oktopoden)

Und zum Schluss noch die letzte Buchseite:

 

 

ein Kind – eine Milliarde (!) Kinder