(317) Yeah, it´s the water! – Oder: Ein Sprudelbad für New Yorks beliebtestes Gebäck

Leitungswasser kann man in New York gefahrlos trinken. Auch bekommt es im Restaurant ungefragt mit Eiswürfeln serviert. Aber Frau Life Science mag New Yorker Wasser nicht, denn es schmeckt nach Chlor.

Die meisten Haushalte filtern aus diesem Grund ihr Leitungswasser. Eine Karaffe mit Filterkartusche steht In fast jedem Zuhause im Kühlschrank oder auf dem Tisch. Es funktioniert auch hervorragend: nach dem Filtern ist jegliche Geschmacksirritation verschwunden.

Wasser, das man erst filtern muss, bevor man es trinken möchte? Nichts worauf man besonders stolz sein müsste. Tatsächlich brüsten sich die New Yorker aber gerne mit ihrem Wasser. Es  kommt wahrscheinlich immer darauf an, womit man es vergleicht. Der Lifescientist soll irgendwann beruflich nach Cleveland reisen. Man könne das Wasser anzünden, das da aus der Leitung kommt, sagt der Chef. In Cleveland wird der Eriesee angezapft und da kommt so einiges mit.

Das New Yorker Wasser kommt aus den Catskill Mountains, dem Mittelgebirge upstate New York, von wo es in Aquädukten größtenteils ohne Pumpen  in die Mega-Stadt herabfließt. Zum Teil über 100 Meilen Wassertransport und ein komplexes System mit Reservoiren. Das so gewonnene Frischwasser muss weniger aufbereitet werden, als wenn man beispielsweise den Hudson River angezapft hätte, um die Millionenstadt zu versorgen.

Dass  sich New York etwas auf sein Bergwasser einbildet, zeigt folgendes Werbeplakat:

Bagel

New Yorker Wasser soll also für den besonderen Geschmack von den beliebten New Yorker Bageln verantwortlich sein? Wie das? Hilft Chlor etwa beim Backen? Und wie viel Wasser enthält bitte ein Bagel?

Es ist so: Der „New York Style“-Bagel, ein Gebäck mit jüdischer Tradition, wird aus Hefeteig gemacht. Das Rezept sieht vor, dass man nach ausgedehnter Kühlzeit des Teiges die Bagel-Ringe vor dem Backen in Wasser abkocht. So kommt die besondere Konsistenz und die Kruste der berühmten Bagels zustande. New Yorker Wasser gilt als weich und darum gut geeignet zu diesem Zweck. Der Chlorgeschmack verschwindet natürlich beim Abkochen.

Jetzt noch bisschen cream cheese (Yeah, it´s the milk!) und einen Becher Kaffee (Yeah, it`s the plastic cup!) und fertig ist das New Yorker Straßenfrühstück (Yeah, it`s the ambulance passing by).