(333) Kindergärten und ihre Namen – Oder: Im Saftladen gut aufgehoben?

Die Kita ist Familie Life Science lieb und teuer, und das ist durchaus wörtlich zu nehmen. Gerade kam die Ankündigung neuer Monatsgebühren für die Daycare. Die Erhöhung entspricht ungefähr dem Betrag, den in Deutschland ein ganzer Kindergartenplatz kostet: 150 Dollar (ca. 130 Euro). Gut, dass Familie Life Science dies nicht nicht mit voller Wucht trifft, da die Hälfte der horrenden Kosten aktuell durch ein Stipendium übernommen werden und so lange ist es ja auch nicht mehr.

Parallel dazu setzt sich Frau Life Science mit Betreuungseinrichtungen im Berliner Südwesten für das Jahr 2019 auseinander. Es ist irgendwie doof: Das aktuelle Kindergartenjahr beginnt ja gerade schon. Wenn man während des Jahres einsteigen will, ist es wie wenn man im Kino nach begonnener Vorführung für den ausverkauften Film noch eine Karte kaufen will – in der Hoffnung, dass doch irgendjemand vielleicht den Saal verlässt.

Lustig sind die Namen der Einrichtungen. Während man hierzulande mit Bright Futures, Bright Beginnings oder Bright Chances nicht viel falsch machen kann, stößt Frau Life Science in Berlin auf herrlich skurrile Namen. Insbesondere Elterninitiativen (EKT) schrecken vor nichts zurück. Sind das alles nur Bierwetten von durchgeknallten Vätern?

Hier die Top 13 (berlinweit)

  1. Steglitzer Eierpamper
  2. Kindergarten Krümelclub
  3. Affentanz
  4. Die Kindergärtnerei
  5. Alles Banane
  6. Saftladen
  7. Villa Wackelzahn
  8. Dreckspatzen
  9. Optimisten (Ob die noch einen Platz frei haben?)
  10. Narrenfreiheit (kein Witz!)
  11. Einstürzende Bauklötze
  12. Der kleine Horrorladen
  13. Kinderladen Rotz und Trotz

Es gibt sogar einen Kindergarten, der so heißt wie der kleine Schatz. Was übrigens gar nicht geht, sind Bezeichnungen die irgendwas mit „klein“ enthalten. Ganz häufig ist dies der Fall! Aber wie sag ich´s meinem Kinde? Du gehst morgen in den Kindergarten „Kleine Entdecker“? „Ich bin nicht KLEIN!!!!!!!!!“, hört man es schon schreien. Das wird nix mit der Eingewöhnung! Kindergarten Zwergenwiese? Geht das vielleicht? Oder Zauberzwerge? Nein? Also bitte bloß nichts mit „klein“oder „Zwerg“!

Aber am lustigsten findet Frau Life Science eindeutig der unter Punkt 10 gelistete Kinderladen „Rotz und Trotz“. Das ist ja, wie wenn man eine Fitnessstudio „Keuch und Stöhn“ nennen würde. Naja, kann man sich wenigstes gut merken! Und damit verabschiedet sich für heute Ihr Blog „Schwätz und Schwall“.

 

Marionette (1)
Kinderbespaßung im Central Park