(313) Das Katzencafé Brooklyn – Oder: Wo Ratten sich nützlich machen

Hach, die New Yorker und ihre Spleens! Ein Katzencafé, das ist wieder typisch! Ist es nicht, denn Katzencafés sind zunächst in Taiwan entstanden und dann in Japan sehr erfolgreich geworden. Aber inzwischen gibt es nicht weniger als fünf Katzencafés in New York City. Eines davon liegt in Brooklyn. Es ist von Roosevelt Island gut mit […]

Weiterlesen "(313) Das Katzencafé Brooklyn – Oder: Wo Ratten sich nützlich machen"

(133) Spieglein, Spieglein… – Oder: Umsonst und draußen

Spiegel sind toll. In Brooklyn stecken welche vertikal im Boden. Als Beinahe-Spirale angeordnet und begehbar, das Ganze. Fotografierbar, ohne dass daraus ein unfreiwilliges Selfie wird. Dieses Spiegellabyrinth hat denselben Schöpfer wie die orangefarbenen „Sitz“bänke. Hoffentlich steht es immer noch und wurde nicht mitsamt den Bänken deinstalliert. Werde es  bei Gelegenheit nachprüfen.

Weiterlesen "(133) Spieglein, Spieglein… – Oder: Umsonst und draußen"

(123) Nehmen Sie wenn´s geht Platz – Oder: Normale Sitzgelegenheiten sind nichts für New Yorker

Ein Spaziergang entlang einer Serie teils herrlich inadäquater Sitzbänke im Brooklyn Bridge Park. Viele der organgefarbenen Frechheiten habe ich gefunden ohne sie gesucht zu haben. Und einige habe ich wohl verpasst.  Absperrbänder und Erdaushub sind nämlich nicht Bestandteil der Kunst, sondern eher Vorboten von deren bevorstehender Deinstallation – die Ausstelllung endet dieser Tage. Schade eigentlich! Der verantwortliche […]

Weiterlesen "(123) Nehmen Sie wenn´s geht Platz – Oder: Normale Sitzgelegenheiten sind nichts für New Yorker"