Unalltag Einundreißig

Maskenpflicht. Lappenzwang. Die Vierenschleuder ist jetzt obligatorisch. In Berlin seit Montag im öffentlichen Nahverkehr und – heute mal eben geschwind im Senat beschlossen – ab morgen, Mittwoch, auch beim Einkaufen. Frau Life Science fragt sich: warum das so pauschal festlegen? Warum nicht ausschließlich in ungeraden Bus-Nummern und in Einzelhandelsgeschäften ohne Rolltreppe?? Sie macht ihr aber […]

Weiterlesen "Unalltag Einundreißig"

Unalltag Dreißig

Wo ist Wieler? Er hat die ganze Woche nicht zu uns gesprochen. Hat er sich Urlaub von der Pandemie genommen? Ist er krank? Oder abgesetzt? Scheint alles drei möglich. Wenn Pandemie ist, ist das doch keine Privatsache, wo der Chef vom RKI ist, oder? Zumindest dann nicht, wenn er sich sonst immer alleine als verantwortlich […]

Weiterlesen "Unalltag Dreißig"

Unalltag Neunundzwanzig

Die Waschmaschine von Frau Life Science ein koreanisches Wunderwerk. Wenn die Wäsche fertig ist, piepst sie minutenlang von Franz Schubert „Die Forelle“: In einem Bächlein helle da schoss in froher Eil / Die launische Forelle vorüber wie ein Pfeil. Nur in gepiepst, ohne Text. Kein Witz, zu hören hier. Das Beste aber an der Maschine […]

Weiterlesen "Unalltag Neunundzwanzig"

Unalltag Achtundzwanzig

Kaum hat Frau Life Science im vorigen Beitrag ihr Konzept zur Kinderbetreuung ohne Kita vorgestellt, fand sie es auch schon in einer Presseerklärung des Berliner Senats online. Sogar mit dem Datum des Vortages, vielleicht mit der Uhrzeit 23:59 oder so, denn am Abend zuvor hatte eine Freundin noch nachgesehen und nichts gefunden. Nachbarschaftliche Kinderbetreuung ist […]

Weiterlesen "Unalltag Achtundzwanzig"

Unalltag Siebenundzwanzig

Heute sprach plötzlich ein ganz anderer Mitarbeiter vom RKI. Frau Life Science dachte immer, Professor Lothar Wieler sei für die überkomplexe Gesamtituation in Deutschland alleine zuständig. Aber sie sind wohl doch zu zweit dort. Eine Stichprobe auf der Steglitzer Einkaufsmeile ergab gestern Nachmittag , dass außer den üblichen Verdächtigen, den Bumenläden, Apotheken und Drogerien keine […]

Weiterlesen "Unalltag Siebenundzwanzig"

Unalltag 26

Noch bevor Frau Life Science ihre Ein-Personen-Demonstration durchführen konnte: Man darf zeit zwei Tagen wieder in Teltow/Brandenburg wieder auf dem Bänkchen und unterm Kirschbaum sitzen. Chapeau! Rechtzeitig zur Blütensaison machen viele Infektionsgemeinschaften von ihrem Recht Gebrauch. Apropos Rumsitzen: In Lichterfelde West rollt nach wie vor die Eis-Saison gut an, die Kunden nehmen für den Freiluft-Eisgenuss […]

Weiterlesen "Unalltag 26"

Unalltag 25

Wenn man in den letzten Tagen bei Google „Wer sind“ eingibt, vervollständigt die Suchmaske den Satz und schlägt als allererstes vor: „Wer sind die Leopoldina“. Offenbar fragt sich Deutschland seit Tagen, wer oder was die Leopoldina eigentlich ist. Frau Life Science dachte auch zunächst, es heißt Leopoldiner. Da scheinen auf einmal Dinge und Gruppen in […]

Weiterlesen "Unalltag 25"