Mama allein in New York – Wie andere das Buch lesen

Vor einem knappen halben Jahr ist Frau Life Sciences erstes Buch Mama allein in New York – 104 Dinge, die ich dabei gelernt habe erschienen und hat begeisterte LeserInnen gefunden. Drei Blogger-Kolleginnen berichten online über ihre Leseerfahrung mit diesem Buch, und Frau Life Science möchte Ihnen diese Frauen und die dazugehörigen Rezensionen gerne vorstellen. Auch […]

Weiterlesen "Mama allein in New York – Wie andere das Buch lesen"

Die Krankheit ohne Namen

Eine beschissene Zeit liegt hinter Familie Life Science. Das dürfen Sie ruhig wörtlich nehmen. Und wenn der Berliner Senat neuerdings in Plakatkampagnen den Bürgern den Stinkefinger zeigt, muss hier auch nicht weiter auf die Wortwahl geachtet werden. Es geht aber gar nicht um Viren. Beim Forschernachwuchs ging was in die Hose. Fünf Monate lang, und […]

Weiterlesen "Die Krankheit ohne Namen"

Übungsdiktat

Übungsdiktat Nummer 1:Frau Life Science dikkktiiierttth üüberrrdeeuuttlich einen banal klingenden Text, die Kinder kratzen mit dem Bleistift herum und radieren viel. „Frau Life Science? Schreibt man Montag groß?“ „Frau Life Science, wie schreibt man spielen?“Es gibt Fragen, mit denen rechnet man als Mittelstufenlehrerin bei einem Diktat nicht. Erfragen sie in Mathe auch das Ergebnis, ehe […]

Weiterlesen "Übungsdiktat"

Überstunden am See

Wenn Frau Lehrerin Life Science den ihr zustehenden Freizeitausgleich für die gerade stattgefundene Lehrer-Fortbildung in Anspruch nehmen würde, könnte sie bei ihrem Ameisendeputat gleich mehrere Wochen der Schule fern bleiben, was niemand mehr als als sie selbst bedauern würde. Statt dessen machte sie lieber stillschweigend Überstunden. Im Spätsommer zwei Tage ohne Kind mit Vollpension in […]

Weiterlesen "Überstunden am See"

Wenn ich zehn bin

In einer vom Forschernachwuchs heißgeliebten Bilderbuchadaption von „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ wird das legendäre Gugelhupf-Rezept der Ziehmutter von Jim Knopf zum Nachbacken veröffentlicht. Ein Gugelhupfrezept, das alles ist, nur kein Gugelhupfrezept. Denn nur weil man einen Rührteig in eine Gugelhupf-Backform füllt, bevor man ihn in den Ofen schiebt, hat man noch lange keinen […]

Weiterlesen "Wenn ich zehn bin"

Alles eine Frage der Planung

Wenn Frau Life Science bekannt gibt, dass sich ihr Reproduktionsstatus geändert hat, fragen viele: „War’s geplant?“ Ja, was denn sonst? Natürlich hat Frau Life Science das von Grund auf geplant wie eine Kochlandschaft im Musterhaus Küchen Fachgeschäft. Sie hat genau geplant, wie sie die deutsche DIN-Familie a la Conni (die mit der Schleife im Haar) […]

Weiterlesen "Alles eine Frage der Planung"

Lörning Inglisch

In der 2. Klasse an Frau Life Sciences Einsatzschule gibt es Früh-Englisch, also erste Begegnung mit dem Fach Englisch, bevor es in der 3. Klasse reguläres Unterrichtsfach wird. Englischunterricht findet im Deutschunterricht statt, wo sonst. Es sind eher nur so ein paar Minuten. Und jetzt raten Sie mal, welche qualifizierte Lehrperson rekrutiert wurde, um diesen […]

Weiterlesen "Lörning Inglisch"

Es ist ja doch immer noch Unalltag

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Schülerinnen und Schüler, …ertönt kurz vor dem Ende der Schulstunde die besonnen klingende Stimme des Konrektors als Durchsage im ganzen Schulgebäude. Es hat sich heute herausgestellt… Da rattern im Lehrerkopf die Gedanken in Bruchteilsekundenschnelle. Was es heißt, wenn jetzt, in dieser Stunde, die Schule schließt, oder Teile von ihr, und […]

Weiterlesen "Es ist ja doch immer noch Unalltag"

Wer regelt den Ameisenhaufen?

Frau Life Science ist zurück im Schuldienst. Anderes Bundesland, andere Schulart, andere Klassenstufe. Aber vor allem: andere Zeiten. Es ist das Schuljahr 2020. Montag beginnt der Unterricht. In den Konferenzen und Besprechungen versuchte das Kollegium vergangene Woche immer noch, die Anpassung des Schulalltags an den Muster-Hygieneplan weiter zu optimieren. Ein großes Problem scheint hierbei: Zu […]

Weiterlesen "Wer regelt den Ameisenhaufen?"