(316) Spargel in New York – Oder: Das weiße Gold

Die Spargel-Saison geht auch an New York City nicht vorbei. Bei „Schaller und Weber“, der traditionellen deutschen Metzgerei mit angeschlossenem Feinkostladen in Yorkville, gibt es derzeit Spargel. Ob er so dargeboten aber noch die Bezeichnung „SPARgel“ verdient, ist fraglich.   Die Spargel auf dem Metzgertresen sind in Vierer(!)päckchen gebunden und kosten so zwischen 19 und […]

Weiterlesen "(316) Spargel in New York – Oder: Das weiße Gold"

(314) Einmal Philly und zurück – Oder: Wochenendtrip barrierefrei, low budget und ohne Auto

Philadelphia ist ja die Stadt der brüderlichen Liebe, das zumindest bedeutet der Name. Der ehelichen Liebe schien sie es zunächst nicht zu sein, kriegten sich doch Herr und Frau Life Science schon bei der Planung eines Kurztrips nach ebendort in die Haare. Philadelphia in Pennsylvania gilt als eine der historisch bedeutendsten Städte in den USA, […]

Weiterlesen "(314) Einmal Philly und zurück – Oder: Wochenendtrip barrierefrei, low budget und ohne Auto"

(313) Das Katzencafé Brooklyn – Oder: Wo Ratten sich nützlich machen

Hach, die New Yorker und ihre Spleens! Ein Katzencafé, das ist wieder typisch! Ist es nicht, denn Katzencafés sind zunächst in Taiwan entstanden und dann in Japan sehr erfolgreich geworden. Aber inzwischen gibt es nicht weniger als fünf Katzencafés in New York City. Eines davon liegt in Brooklyn. Es ist von Roosevelt Island gut mit […]

Weiterlesen "(313) Das Katzencafé Brooklyn – Oder: Wo Ratten sich nützlich machen"

(312) Die Achterbahn am Fluss – Oder: Living next door to Alice`s Roundabout

Was ist das bloß auf dem roten Gestell unterhalb der Queensboro Bridge auf Manhattan-Seite? Familie Life Science hat sich das von Anfang an gefragt. Eine ausrangierte Achterbahn? Der Überrest einer amerikanischen Kirmes? Ein kaputtes Werbeschild? Auch Inselbesucher wunderten sich stets. Es blieb ein ungelöstes Geheimnis. Bis im Elternnetzwerk jemand ein Plakat mit einer Veranstaltungseinladung postete. […]

Weiterlesen "(312) Die Achterbahn am Fluss – Oder: Living next door to Alice`s Roundabout"

(311) Rundumschlag – Oder: Muttertagsgrüße für die Cousine der Frau vom Chef

Amerikaner haben einen waschechten Grußkarten-Tick. Im örtlichen Drogeriemarkt wechselt das Karten-Sortiment ständig. Weihnachten und Hanukkah, Chinesisches Neujahr, Valentinstag, St. Patrick`s Day, Ostern.  Dann Krankenschwestern-Tag und Verwaltungsangestellten-Tag. Kein Witz. Eine nahe gelegene Drogerie ist auf „Nurses Day“ bestens eingestellt. (National Nurses Day, nicht zu verwechseln mit dem International Nurses Day) Ebenso auf den Verwaltungsangestellten-Tag (schon vorbei); Die […]

Weiterlesen "(311) Rundumschlag – Oder: Muttertagsgrüße für die Cousine der Frau vom Chef"

(310) Letzter Halt: China – Oder: Kulinarischer Ausflug nach Flushing Main Street

Wer von China Town in New York spricht, denkt meist an das in Manhattan. Größer, wenn  auch weniger bekannt ist aber das in Queens. Man findet es im Stadtteil Flushing und je öfter Frau Life Science da hinkommt, desto besser gefällt es ihr. Man erreicht dieses Viertel mit der lilafarbenen Linie 7. Schon beim Umsteigen […]

Weiterlesen "(310) Letzter Halt: China – Oder: Kulinarischer Ausflug nach Flushing Main Street"