(329) Die Steinway Street – Oder: Astorias Little Egypt

Eine Querstraße zur geliebten 30. Avenue in Astoria/Queens ist die Steinway Street. Die Straße heißt wie die bekannte Klavier- und Flügelfirma, und zwar nicht umsonst. Am nördlichen Ende der Steinway-Straße findet man die große Fabrik „Steinway & Sons“. Gerne würde Frau Life Science bei einer der wöchentlichen Betriebsbesichtigung teilnehmen, jedoch sind diese bis zum Jahresende […]

Weiterlesen "(329) Die Steinway Street – Oder: Astorias Little Egypt"

(327) Freibadhopping – Oder: Das unerschöpfliche Schwimmbad-Thema

Neuerdings bekommt Frau Life Science Komplimente für ihre Sommerbräune. Das kommt vom Freibad-Hopping. Freibad-Hopping? Das klingt teuer…! Ist es nicht, denn es gibt ja noch New Yorks Public Pools. Die kosten gar nichts. In jedem größeren Stadtteil von New York City gibt es so ein öffentliches Freibad. Frau Life Science hat inzwischen schon einige testen […]

Weiterlesen "(327) Freibadhopping – Oder: Das unerschöpfliche Schwimmbad-Thema"

(323) Neue und alte Graffitis beim „Welling Court Mural Projekt“

Jährlich im Juni gibt`s beim „Welling Court Mural Project“ neue Bilder rund um den Welling Court in Astoria/Queens. Dass die bunten Mauern in nächster Nähe des Fähranlegers von Astoria liegen, macht das Ganze zu einem wunderbaren Nachmittagsspaziergang, mit dem man sich die Zeit vertreiben kann, bis es demnächst weitergeht beim Life Science Blog.

Weiterlesen "(323) Neue und alte Graffitis beim „Welling Court Mural Projekt“"

(314) Einmal Philly und zurück – Oder: Wochenendtrip barrierefrei, low budget und ohne Auto

Philadelphia ist ja die Stadt der brüderlichen Liebe, das zumindest bedeutet der Name. Der ehelichen Liebe schien sie es zunächst nicht zu sein, kriegten sich doch Herr und Frau Life Science schon bei der Planung eines Kurztrips nach ebendort in die Haare. Philadelphia in Pennsylvania gilt als eine der historisch bedeutendsten Städte in den USA, […]

Weiterlesen "(314) Einmal Philly und zurück – Oder: Wochenendtrip barrierefrei, low budget und ohne Auto"

(313) Das Katzencafé Brooklyn – Oder: Wo Ratten sich nützlich machen

Hach, die New Yorker und ihre Spleens! Ein Katzencafé, das ist wieder typisch! Ist es nicht, denn Katzencafés sind zunächst in Taiwan entstanden und dann in Japan sehr erfolgreich geworden. Aber inzwischen gibt es nicht weniger als fünf Katzencafés in New York City. Eines davon liegt in Brooklyn. Es ist von Roosevelt Island gut mit […]

Weiterlesen "(313) Das Katzencafé Brooklyn – Oder: Wo Ratten sich nützlich machen"