(376) Der Rumpelbasar – Oder: Mit der Einkaufsliste zum Flohmarktladen

Dienstag ist Feiertag für Frau Life Science, denn im Berliner Südwesten ist Rumpelbasar-Tag. Rumpelbasar, das ist , wie der Name schon sagt, ein Basar mit Gerümpel. Frau Life Science hat ja bekanntermaßen eine ausgeprägte Schwäche – wohl eher einen Tick – für Flohmarkt-Etablissements aller Art (hierzulande spricht man ja ausschließlich von „Trödel“). Flohmarkt. Was daran […]

Weiterlesen "(376) Der Rumpelbasar – Oder: Mit der Einkaufsliste zum Flohmarktladen"

(373) Neuling – Oder: Busfahren für Anfänger

Man muss die Gepflogenheiten einer neuen Stadt ja erst lernen. Gesetze und Regeln, die nirgends geschrieben stehen. Beispiel ÖPNV. Ist es eigentlich verpflichtend, dem Busfahrer die Monatskarte beim Einsteigen in den Bus vorzuzeigen oder nicht? Wo doch sporadisch Fahrkartenkontrolleure unterwegs sind und alle Fahrscheine genau prüfen? In der kurzen Zeit hat dies Frau Liefe Science […]

Weiterlesen "(373) Neuling – Oder: Busfahren für Anfänger"

(369) Salz in der Suppe – Oder: Sonntagsprogramm

Der kleine Schatz besucht ja nun einen evangelischen Kindergarten, allein mit seiner religiösen Früherziehung wurde bisher geschlampt. Jetzt kommt’s raus! Eine ganz normale Kindstaufe wurde aus organisatorisch-praktischen Gründen noch nicht durchgeführt und ihre künftige Verwirklichung scheint nach wie vor schwierig. In Ermangelung einer Tauf-Feier wurde auch noch keine obligatorische Kinderbibel von den Paten übermittelt. Die […]

Weiterlesen "(369) Salz in der Suppe – Oder: Sonntagsprogramm"

(367) Um 10:24 Uhr auf ihrem Bürgeramt – Oder: Von den Schwierigkeiten, eine Wohnung anzumelden

Man möchte ja alles richtig machen und seiner gesetzlichen Meldepflicht nachkommen. Wenn das so einfach wäre! Als Frau Life Science Ende des vergangenen Jahres von New York City direkt in ihrem Heimatdorf strandet, ist es tatsächlich einfach: Man geht aufs Rathaus, wartet, bis man dran kommt und füllt die Formulare aus. Irgendeine Frau Scheerer, Engler, […]

Weiterlesen "(367) Um 10:24 Uhr auf ihrem Bürgeramt – Oder: Von den Schwierigkeiten, eine Wohnung anzumelden"

(366) Eingewöhnungsbedürftig – Oder: Das Berliner Modell

So ein deutscher Kindergarten ist schon ein Phänomen und die sogenannte Eingewöhnung des Kindes im Kindergarten ein Fulltime-Job. „Eingewöhnung nach dem Berliner Modell“, heißt das im Fachbegriff, und es wird in der Stadt, in der es erfunden wurde, genauso ernst genommen wie überall sonst. So eine umfassende Eingewöhnung ist gewöhnungsbedürftig, insbesondere nachdem man bereits „Drop […]

Weiterlesen "(366) Eingewöhnungsbedürftig – Oder: Das Berliner Modell"

(365) Börlin – Oder: Blind Date mit dem neuen Zuhause

Sonntagabend in Berlin Hauptbahnhof eingetroffen. Dunkel, kalt, Regen. Man sieht nichts. Man empfindet nichts. Mit Sack und Pack zum Uber gelaufen, soweit wie in New York. Einen Auto-Kindersitz quasi aus Versehen dabeigehabt, auch nicht schlecht. Ein Taxifahrer beobachtet die Szene mit verschränkten Armen. Frau Life Science vermeidet den Blickkontakt. Das neue Zuhause hat die gleiche […]

Weiterlesen "(365) Börlin – Oder: Blind Date mit dem neuen Zuhause"

(350) EBK und tagesbelichtetes Wannenbad in guter Wohnlage – Oder: Protokoll einer Wohnungssuche

Wie man hier lesen kann, ist Familie Life Science auf der Suche nach einer Wohnung im Berliner Südwesten; alternativ nach einer in Bremen, um sie in eine Berliner zu tauschen – siehe die folgende Anzeige: Ja, man  erlebt lustige Dinge bei der Suche nach Wohnraum. Hier kommt das Protokoll einer Wohnungssuche. Donnerstag, 11.10. Auf einem […]

Weiterlesen "(350) EBK und tagesbelichtetes Wannenbad in guter Wohnlage – Oder: Protokoll einer Wohnungssuche"