Ansteckende Gottesdienste

In Frankfurt a.M. haben sich mehr als 40 100 Menschen im Zusammenhang mit einem Gottesdienst mit dem unsäglichen Virus angesteckt. Die Medien illustrieren die Schlagzeile mit Archivbildern, die gotische Kirchenbänkchen mit Omas drauf abbilden. Ganz schön gefährlich, so ein Gottesdienstbesuch. Hotspot Kirchenschiff? Frau Life Science wünscht sich dringend eine genauere Analyse. Denn sonst kommen wir […]

Weiterlesen "Ansteckende Gottesdienste"

Der Lichterfelder Fliegeberg

Es braucht schon ein unsägliches Coronavirus, damit man seinen Stadtteil einmal besser kennen lernt. Gerade noch so in Kinderfahrrad-Distanz liegt der Fliegeberg von Lichterfelde. Man sieht Familie Life Science jetzt öfter dort. Der Fliegeberg ist ein Fliege-Berg. Angelegt im Jahre 1894 zu eben diesem Zweck: dem Fliegen. Denn wenn man in Berlin einen ordentlichen (Flug-)Hügel […]

Weiterlesen "Der Lichterfelder Fliegeberg"

Unalltag 34

Unalltag…? War da was? Die legendäre „Böse alte Frau“ hat es schon am 5. Mai gewusst: Es ist vorbei. Das RKI gibt keine täglichen Pressekonferenzen mehr. Berlins Freibäder machen auf. Fragen Sie nicht, wie. So jedenfalls eher nicht. Familie Life Science war schon dreimal in dieser Saison im Brandenburger Streichelzoo. Der Lifescientist hat eine Frisur. […]

Weiterlesen "Unalltag 34"

Unalltag dreiundreißig

Der Gesundheitsminister kennt sich mit dem Tragen von Schutzmasken überhaupt nicht aus und mit dem verordneten Abstandsgebot nimmt er es auch nicht so genau. Aber den Vogel abgeschossen hat er, als er die aktuell am Coronavirus infiziert Gemeldeten angeben wollte, und hierzu von den bisher als infiziert Gemeldeten die schon Genesenen subtrahierte. Er hatte die […]

Weiterlesen "Unalltag dreiundreißig"

Unalltag Zweiunddreißig

Hier schreibt nicht Frau Life Science, hier schreibt Mama. Auch Maaaaaamaaa genannt. Oder Mama!!!!!!! Mammamamamama geht auch, oder Ma-ma-Ma-ma-Ma-ma-Ma-ma. Alternativ noch Mamaichwillwasessen. * In Berlin sind die Spielplätze wieder offen. Außer der im Innenhof. Der Hausmeister sagt am Handy, er dürfe das Flatterband nicht entfernen. Die Hausverwaltung müsse das wohl erst noch mit den Eigentümern […]

Weiterlesen "Unalltag Zweiunddreißig"

Unalltag Einundreißig

Maskenpflicht. Lappenzwang. Die Vierenschleuder ist jetzt obligatorisch. In Berlin seit Montag im öffentlichen Nahverkehr und – heute mal eben geschwind im Senat beschlossen – ab morgen, Mittwoch, auch beim Einkaufen. Frau Life Science fragt sich: warum das so pauschal festlegen? Warum nicht ausschließlich in ungeraden Bus-Nummern und in Einzelhandelsgeschäften ohne Rolltreppe?? Sie macht ihr aber […]

Weiterlesen "Unalltag Einundreißig"

Unalltag Dreißig

Wo ist Wieler? Er hat die ganze Woche nicht zu uns gesprochen. Hat er sich Urlaub von der Pandemie genommen? Ist er krank? Oder abgesetzt? Scheint alles drei möglich. Wenn Pandemie ist, ist das doch keine Privatsache, wo der Chef vom RKI ist, oder? Zumindest dann nicht, wenn er sich sonst immer alleine als verantwortlich […]

Weiterlesen "Unalltag Dreißig"