Unalltägliches 6

„Bleib gesund“, hört man zurzeit überall. Im Labor des Lifescientisten beginnt sich ein anderer Gruß durchzusetzen: „Wünsch dir ’nen guten Verlauf!“
Des weiteren zeichnet sich ab, dass die Arbeit vom Lifescientisten als nicht systemrelevant bewertet wird. Das wird spannend.

Auf der Plattform nebenan.de poppen voreingestellte Veranstaltungen für Ende April auf. Diverse User klicken auf „Teilnahme“. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Wer lachen möchte, schaut beim Postillion vorbei.
Apropos Lachen: In jedem zweiten WhatsApp-Witz-Video kommt Alkohol, insbesondere in Gestalt von Rotwein vor.

Das Unalltägliche wird Alltag.

Schönes Wochenende.

 

Busse fahren sehr reduziert, will aber eh keiner mitfahren.

 

Dafür fährt ein ferngesteuertes Auto (Bildmitte) über den gesperrten Spielplatz; auch eine schöne Beschäftigung, ohne den Spielplatz zu betreten.

 

img_4319
Frischfleischtheke nur noch bis 14:00 Uhr? Da wird sich das Covid-19 aber erschrecken.
Die Kirchen sind geschlossen. Sie schicken die Leute nach online. Frau Life Science will nicht ausschließen, dass Oma Gertrud den Rosenkranz online betet, die Regel ist es wohl eher nicht. Schaukästen verkünden trostlos die Veranstaltungen und Gruppenangebote aus einer Zeit vor C.  Sachliche Hinweise verkünden die allgemeine Stilllegung. Ein Zeichen der Hoffnung fehlt. Das ergaben Stichproben im Stadtteil. 

 

img_4316
Gesehen im Bioladen: Mehr Abstand/Weniger sprechen/Nichts berühren /Perfekt sind Handschuhe und Maske/Kartenzahlung/Bleiben sie gesund!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s