Mama allein in New York – Wie andere das Buch lesen

Vor einem knappen halben Jahr ist Frau Life Sciences erstes Buch Mama allein in New York – 104 Dinge, die ich dabei gelernt habe erschienen und hat begeisterte LeserInnen gefunden. Drei Blogger-Kolleginnen berichten online über ihre Leseerfahrung mit diesem Buch, und Frau Life Science möchte Ihnen diese Frauen und die dazugehörigen Rezensionen gerne vorstellen.

Auch eine Mama in New York und somit nicht allein ist Nina, die unter Bklynbabe aus ihrem dortigen Alltag berichtet. Wiedererkannt hat sich Frau Life Science in diesem Post von ihr. Willkommen in der Servicewüste – das ging Frau Life Science auch immer so, wenn sie für 420 Dollar pro Nacht eine Urlaubsunterkunft gebucht hatte… Nein, Quatsch. Aber die offene Kekspackung, das verpinkelte WC und die ungerührten Angestellten – das sieht Frau Life Science beim Lesen bildhaft vor sich! Solche aberwitzigen Alltagsbegebenheiten würde Frau Life Science gerne noch öfter lesen.
So schreibt Nina über Frau Life Sciences Buch.

Rike Voigt von Nieselpriem müssen Sie kennen. Besonders, wenn Sie Kinder haben. Niemand erzählt Geschichten aus dem sozialen Nahbereich Familie in einer so schönen Verbindung aus Humor und Gefühl.
Nieselpriem hat ihre Gedanken zur „Mama allein in New York“-Lektüre unter dem Titel Herzensangelegenheiten veröffentlicht (geg. n. u. scrollen). Als hätte Nieselpriem je über etwas anderes als Herzensangelegenheiten geschrieben.

Nicht ganz unbeteiligt am Erscheinen des hier bereits mehrfach genannten Werkes ist Jonna Struwe. Sie weiß, was einem blüht, man Kinder woanders großzieht und in die amerikanische Kultur und Lebensweise ist sie auch schon mehr als eingetaucht. Ein und noch ein eigenes Buch hat sie bereits veröffentlicht und sie sprüht vor Ideen. Vorbeischauen lohnt sich bei ihren Expatmamas, ganz besonders für ebensolche!
Jonna hat ihre persönlichen Leseeindrücke zu „Mama allein in New York“ hier niedergeschrieben.

Frau Life Science dankt den drei Frauen ganz herzlich für die lieben Worte.

Und Sie? Wollen Sie auch mitreden? Dann finden Sie hier Ihre Print-Ausgabe von „Mama allein in New York“ oder das E-Book überall, wo es solche gibt. Viel Spaß!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s