Gewinner der Verlosung des Buchs „Mama allein in New York…“

„Ich habe relativ wenig Kuscheltiere“, sagte der Forschernachwuchs einmal, und es ist tatsächlich so, er wird zuhause mit sämtlichen Spielsachen kurz gehalten. Während andere Kinder mehrstöckige Piratenschiffe und ausdifferenzierte Polizeistationen von PLAYMOBIL oder LEGO ihr Eigen nennen, darf er höchstens einmal in der benachbarten Laubenkolonie eine Salatschleuder aus der Verschenke-Kiste mit nach Hause nehmen.
Bei Familie Life Science kursieren darum zwei Salatschleudern, eine in der Küche und eine im Kinderzimmer. Wenn er mit der Mikrowelle fertig ist, spielt der kleine Herr sehr gerne mit seiner Salatschleuder. Er kurbelt Matchbox-Autos und Kaufladengemüse auf Hochgeschwindigkeit oder, wenn er sanfter drauf ist, „wäscht“ er Puppenwäsche, die er dann an aufgespannten Geschenkbändern mit Deko-Holzklämmerchen im Zimmer zum Trocknen aufhängt.
Wenn sie Glück haben, dürfen die Gastkinder vom Coronavirus-Betreuungsnetzwerk auch mal schleudern und wenn ER Glück hat, bringen sie ihre Spielsachen mit. Dann ist der Tag gerettet. So eine PLAYMOBIL-Ritterburg mit Falltür und Zugbrücke sieht man schließlich nicht alle Tage.

Apropos Glück: Die Salatschleuder aus dem Spielzimmer gibt eine prima Lostrommel ab. Und somit stehen sie auch heute fest, die drei Gewinner der Verlosung des neu erschienenen Buches „Mama allein in New York – 104 Dinge, die ich dabei gelernt habe“ von Ihrer Rena Blessing, alias Frau Life Science.

Herzlichen Dank allen TeilnehmerInnen in der Kommentarspalte oder via persönlicher Nachricht! Die Gewinner mögen bitte Frau Life Science die Versandadresse mitteilen und gegebenenfalls Wünsche bezüglich einer Widmung äußern (info@narrenfreiheit.blog)

Danke ebenso für die warme Dusche von vielen Seiten, die sich für Frau Life Science höchst angenehm anfühlte, ohne dass dies die Gewinnchancen irgendwie beeinflusst hätte.

Wer nicht zu den glücklichen Gewinnern gehört hat, kann inzwischen zum günstigen Preis das E-Book erwerben, und zwar genau dort, wo er oder sie am liebsten E-Books kauft, oder auf die gedruckte Version zurückgreifen. erhältlich überall im Buchhandel. Viel Spaß!

Rena Blesssing: Mama allein in New York. 104 Dinge, die ich dabei gelernt habe, 2020.
ISBN 9783751915212

Leseprobe

Gewonnen haben: Ilka von HamburgSingapur, Vesc82 und Sabine v. G.

Herzlichen Glückwunsch!

7 Gedanken zu “Gewinner der Verlosung des Buchs „Mama allein in New York…“

  1. Ich gratuliere den glücklichen Gewinnerinnen! Mein persönlich bestelltes Exemplar ist heute druckfrisch geliefert worden und hat mir nach einer Reihe verkorkster Tage meine Laune und den Abend gerettet!

    Gefällt 1 Person

  2. Och… da war mir das Salatschleuderglück nicht hold. 😢 Nun, herzlichen Glückwunsch den Gewinner/innen und als Autorin ist mir bewusst, auch Fans, die in den Buchladen des Vertrauens gehen, um dort das Werk zu bestellen, sind herzlich willkommen!😉 Lg, Sarah

    Gefällt 1 Person

    1. Die Salatschleuder ist auch für ältere Jungs eine Wucht (12…). Die können stundenlang Salat schleudern und hören erst auf, wenn auch wirklich kein Tropfen mehr drin ist 😉 Ich sollte ihm vielleicht nicht erzählen, dass anderswo kleine Autos im Kreis gedreht werden……

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s